Besuch der irischen Organisation Cultúr bei Exil


von Lara Benteler

Am 07. März besuchte uns die irische Organisation Cultúr, Migrants Centre in Osnabrück. Die in Navan im County Meath beheimatete Organisation steht im Besonderen für die Rechte von Menschen ein, die im Direct Provision Centre Navan untergebracht sind, sowie für alle Migrant*innen der Region. Das Motto von Cultúr: „Wir arbeiten mit Menschen mit verschiedenen Hintergründen zusammen, um den Übergang in die lokale Gemeinschaft zu unterstützen und positive Erfahrungen für Minderheiten zu fördern“ stimmt mit dem Leitbild von Exil überein. Beide Organisationen wollen Menschen mit Fluchthintergrund unterstützen und Teilhabe an der Gesellschaft fördern.

Um sich gegenseitig in diesem Vorhaben zu bestärken, war der Austausch über die Arbeit der Mitarbeiter*innen für beide Seiten eine große Bereicherung. Es wurde sich über laufende Projekte, Beratung und ehrenamtliches Engagement ausgetauscht. Genau wie Exil setzt Cultúr einen Schwerpunkt auf die Arbeit mit Frauen mit Flucht- und Migrationsgeschichte, der historisch gewachsen ist. Die Rolle von Cultúr als wichtiger Ratgeber für die irische Politik sowie als namhafter “Player” in der landesweiten Antidiskriminierungsarbeit nehmen wir als Ansporn mit, uns ebenfalls weiter politisch einzumischen und aktiv gegen Diskriminierung und Rassismus vorzugehen.

Beide Vereine wollen in Kontakt bleiben, um voneinander zu lernen und sich vielleicht ein weiteres Mal (in Irland?) zu begegnen.