Stellen

Wenn wir eine Stelle öffentlich ausschreiben, finden sich alle nötigen Informationen immer aktuell auf dieser Seite.

Familiennachzugsberater*in

Wir suchen zum 1. September 2017 eine*n Familiennachzugsberater*in in Teilzeit (25 Stunden/Woche). Arbeitsort ist Osnabrück, die Sprechstunden finden dezentral im Landkreis statt.

Exil – Osnabrücker Zentrum für Flüchtlinge e.V. unterhält seit 30 Jahren eine Beratungsstelle für Menschen mit Flucht- und Migrationsgeschichte in Osnabrück. Unsere Schwerpunkte sind die Beratung im Flüchtlings- und Migrationsrecht, die Integrations- und Frauenberatung sowie die Beratung zum Familiennachzug. Damit Menschen, die im Landkreis leben, besseren Zugang zu unseren speziellen Beratungsangeboten zum Familiennachzug erhalten, bieten wir ab September dezentrale Sprechstunden an verschiedenen Orten im Landkreis an. Hierfür suchen wir eine*n Familiennachzugsberater*in in Teilzeit.

Zu den Aufgaben des/der Familiennachzugsberater*in gehören insbesondere:

  • Beratung von Geflüchteten, Vormündern und haupt- und ehrenamtlichen Begleiter*innen zum Familiennachzug
  • Betreuung und Begleitung der Fälle im Case Management-Verfahren in enger Abstimmung mit der Teamleitung
  • Korrespondenz mit Botschaften, Ausländerbehörden und anderen relevanten Institutionen

Was wir erwarten:

  • abgeschlossenes Studium in den Bereichen Soziale Arbeit, Sozialpädagogik, Sozial- oder Rechtswissenschaften und ähnlichen Studiengängen oder eine vergleichbare Qualifikation
  • Erfahrungen in der Arbeit mit Migrant*innen und/oder Geflüchteten
  • hohes Interesse an unserer Arbeit und unseren Themen
  • Empathischer Umgang mit unseren Klient*innen
  • gute Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • Kenntnisse über das deutsche und europäische Asylrecht

Die Stelle ist befristet auf 12 Monate.

Bewerbungen mit Lebenslauf, Anschreiben und Zeugnissen bitte an: @

Dolmetscher*in

Wir suchen zum 1. September 2017 eine*n Dolmetscher*in für Arabisch in Teilzeit (6 oder 12 Stunden/Woche). Einsatzort ist der Landkreis Osnabrück.

Exil – Osnabrücker Zentrum für Flüchtlinge e.V. unterhält seit 30 Jahren eine Beratungsstelle für Menschen mit Flucht- und Migrationsgeschichte in Osnabrück. Unsere Schwerpunkte sind die Beratung im Flüchtlings- und Migrationsrecht, die Integrations- und Frauenberatung sowie die Beratung zum Familiennachzug. Damit Menschen, die im Landkreis leben, besseren Zugang zu unseren speziellen Beratungsangeboten zum Familiennachzug erhalten, bieten wir ab September dezentrale Sprechstunden an verschiedenen Orten im Landkreis an. Hierfür suchen wir eine*n Dolmetscher*in in Teilzeit.

Zu den Aufgaben des/der Dolmetscher*in gehören insbesondere:

  • Dolmetschertätigkeiten in Arabisch – Deutsch / Deutsch – Arabisch
  • Verdolmetschung der Beratung von Geflüchteten, Vormündern und haupt- und ehrenamtlichen Begleiter*innen zum Familiennachzug
  • Begleitung unserer Familiennachzugsberater*innen zu den Sprechstunden-Terminen im Landkreis

Was wir erwarten:

  • Abitur oder eine vergleichbare Qualifikation
  • sehr gute Deutsch- und Arabischkenntnisse
  • nachgewiesene Kenntnisse im Bereich Übersetzen und Dolmetschen
  • Erfahrungen in der Arbeit mit Migrant*innen und/oder Geflüchteten
  • hohes Interesse an unserer Arbeit und unseren Themen
  • Empathischer Umgang mit unseren Klient*innen
  • Kurdisch- und weitere Fremdsprachenkenntnisse sind ein Plus

Die Stelle ist befristet auf 12 Monate.

Bewerbungen mit Lebenslauf, Anschreiben und Zeugnissen bitte an: @

Kursleiter*in

Wir suchen zum 16. Oktober 2017 eine*n Kursleiter*in für unser Projekt „Qualifizierung geflüchteter Frauen für den Arbeitsmarkt“ (QUFA) in Teilzeit (29,25 Stunden/Woche). Einsatzort ist Osnabrück.

Ziel des Projekts ist die Aktivierung, Heranführung und Integration geflüchteter Frauen in Stadt und Landkreis Osnabrück in den regionalen Arbeitsmarkt. Der/die Kursleiter*in ist zuständig für die Module „Der Arbeitsmarkt in Deutschland“, „Wege ins Berufsleben“ und „Bewerbungstraining“ und unterrichtet die sprachliche Komponente des Moduls „EDV-Grundlagenkurs“.

Zu den Aufgaben des/der Kursleiter*in gehören insbesondere:

  • Vermittlung von deutschen Sprachkompetenzen an die Projektteilnehmerinnen (Wort und Schrift)
  • Entwicklung und Vermittlung der arbeitsmarktorientierten Lehrinhalte
  • Vermittlung und Förderung der interkulturellen Kompetenzen der Teilnehmerinnen
  • Individuelle Detail-Vorbereitung der Kurse anhand des vorgegebenen Konzepts

Was wir erwarten:

  • abgeschlossenes Studium in den Bereichen Pädagogik, Erziehungswissenschaften und ähnlichen Studiengängen oder eine vergleichbare Qualifikation
  • nachweisbare Berufserfahrungen im didaktischen und methodischen Bereich
  • nachweisbare Kenntnisse im Unterrichten von Deutsch als Fremdsprache
  • hohes Interesse an unserer Arbeit und unseren Themen
  • Erfahrungen in der Arbeit mit Migrant*innen und/oder Geflüchteten
  • Empathischer Umgang mit unseren Klient*innen
  • gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift
  • gute Kenntnisse über den deutschen Arbeitsmarkt

Die Stelle ist befristet auf 18 Monate.

Bewerbungen mit Lebenslauf, Anschreiben und Zeugnissen bitte an: @

Bundesfreiwilligendienstleistende*r

Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine*n Bundesfreiwilligendienstleistende*n für unsere Geschäftsstelle in Osnabrück.

Zu den zentralen Aufgaben des Vereins Exil gehört es, neu in Osnabrück angekommene Menschen zu Aufenthalts- und Asylrecht, Ausbildung und Arbeitsmarktzugang, Integrations- und Deutschkursen sowie Fragen wie medizinischer Versorgung zu beraten. Außerdem helfen wir beim Erlernen der deutschen Sprache und schaffen Bildungs-, Freizeit-, Begegnungs- und Kulturangebote.

Zu den Aufgaben des/der Bundesfreiwilligendienstleistenden gehört u.a.:

  • Zusammenstellung von Informationen für Geflüchtete
  • Empfang von Klient*innen
  • Vermitteln von Beratungsterminen für die Klient*innen
  • Mithilfe bei der Organisation von Veranstaltungen
  • Mitarbeit bei der Organisation an einem selbst gewählten Integrations-Projekt unserer Einrichtung
  • Recherche-Arbeiten, Zusammenstellen von Dokumenten etc.
  • Unterstützung bei der Erstellung von Statistiken
  • allgemeine Bürotätigkeiten wie Telefonannahme, Internetrecherche, Akentanablage etc.

Was wir erwarten:

  • hohes Interesse an unserer Arbeit und unseren Themen
  • möglichst erste Erfahrungen in der Arbeit mit Migrant*innen und/oder Geflüchteten
  • Empathischer Umgang mit unseren Klient*innen
  • gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift
  • Organisatorisches Talent

Die Dauer des Bundesfreiwilligendienstes beträgt in der Regel zwölf Monate.

Bewerbungen mit Lebenslauf und Anschreiben bitte an: @

Praktika

Bewerbungen für ein Praktikum sind jederzeit möglich.

Zu den zentralen Aufgaben des Vereins Exil gehört es, neu in Osnabrück angekommene Menschen zu Aufenthalts- und Asylrecht, Ausbildung und Arbeitsmarktzugang, Integrations- und Deutschkursen sowie Fragen wie medizinischer Versorgung zu beraten. Außerdem helfen wir beim Erlernen der deutschen Sprache und schaffen Bildungs-, Freizeit-, Begegnungs- und Kulturangebote.

Zu den Aufgaben des/der Praktikant*in gehört u.a.:

  • Mitarbeit in den Bereichen Beratung und/oder Fundraising und Öffentlichkeitsarbeit
  • Mitarbeit in den ehrenamtlichen Gruppen des Vereins (den eigenen Interessen entsprechend)
  • Unterstützung bei der Büroorganisation

Was wir erwarten:

  • laufendes oder abgeschlossenes Studium in den Bereichen Soziale Arbeit, Migrations-, Politik-, Sozialwissenschaften und ähnlichen Studiengängen oder eine vergleichbare Qualifikation
  • hohes Interesse an unserer Arbeit und unseren Themen
  • möglichst erste Erfahrungen in der Arbeit mit Migrant*innen und/oder Geflüchteten
  • Empathischer Umgang mit unseren Klient*innen

Die Dauer des Praktikums kann von 6 Wochen bis 3 Monaten variieren, Pflichtpraktika sind auch über einen längeren Zeitraum möglich.

Bewerbungen mit Lebenslauf und Anschreiben bitte an: @