Lokal informiert: Nun Kreativa präsentiert regionale Nachrichten auf Arabisch


Osnabrück, 20. Oktober 2020. Mit den Nun News werden Leser*innen mit den wichtigsten Nachrichten aus Osnabrück und Umgebung versorgt – und das auf Arabisch. Auf www.nun-news.de finden Besucher*innen der arabischsprachigen Website die neuesten Informationen rund um die Region, aber auch Aktuelles aus Niedersachsen und Deutschland. Das Projekt der Osnabrücker Agentur Nun Kreativa konnte dank der Unterstützung von Exil – Osnabrücker Zentrum für Flüchtlinge e.V. und der Förderung der Stiftung Stahlwerk Georgsmarienhütte in Höhe von 2.500 Euro erfolgreich umgesetzt werden und erreichte bereits Interessierte auf der ganzen Welt. Neben den in Deutschland lebenden Leser*innen greifen täglich Interessierte aus arabischsprachigen Ländern wie Syrien, Irak und dem Sudan sowie aus Marokko, Ägypten, Schweden und sogar den USA auf die projekteigene Internetseite und den Facebook-Kanal zu. „Wir freuen uns, dass so viele Menschen unser Angebot annehmen“, berichtet Initiator und Nun Kreativa-Geschäftsführer Maan Mouslli.

Integration durch Information 

Doch vor allem für die arabischsprachigen Menschen aus Stadt und Landkreis Osnabrück hätten die Nun News eine besondere Bedeutung. Denn mit den Einschränkungen, die Corona mit sich bringe, sei es für (Neu-)Zugewanderte zurzeit noch schwieriger, sich zurecht zu finden. „Umso wichtiger ist es, dass sie barrierefrei die Chance bekommen, sich über aktuelle Geschehnisse und ihre Umgebung zu informieren“, erklärt Exil-Mitarbeiterin Lara Benteler. Gerade die stetig neuen Entwicklungen im Rahmen der Covid-19-Pandemie seien für Nicht-Deutsch-Muttersprachler*innen zum Teil schwer nachzuvollziehen. Zudem könnten die Nun News einen wertvollen Beitrag zur Vernetzung leisten. „Wenn ich up-to-date bin, kann ich mitreden. Denn einfache Gespräche und der Austausch über das Alltägliche sind meist die Grundlage dafür, Anschluss zu finden“, so Benteler. Auch Ernst Schwanhold, Vorstandsmitglied der Stiftung Stahlwerk betont die Relevanz des Angebots für die Osnabrücker Region: „Wir begrüßen das Engagement von Exil und Nun Kreativa, die kulturelle Vielfalt im Landkreis Osnabrück zu stärken.“

Thematische Vielfalt: Mit den Nun News immer auf dem neuesten Stand

Nach einer zweimonatigen Konzeptionsphase ist die Website www.nun-news.de seit Anfang Juli online. Mit einem sechsköpfigen Team wurden bisher über 850 Beiträge veröffentlicht, die thematisch von den aktuellen Corona-Entwicklungen über neue Angebote und Veranstaltungen in Osnabrück und Umgebung bis hin zur politischen Berichterstattung reichen. Bei den Informationen handele es sich jedoch nicht um reine Übersetzungen. „Aufgrund der Urheberrechte der deutschsprachigen Nachrichten können wir die Texte nicht eins zu eins übernehmen. Wir versuchen deshalb, den Ursprungstexten das Wichtigste zu entnehmen und die Informationen auf Arabisch zusammenzufassen“, beschreibt Projektleiter Maan Mouslli die Vorgehensweise. Dies erfordere jedoch einen deutlich höheren Zeitaufwand. Um die Nun News auch weiterhin in dieser Form betreiben zu können, sei das Team auf Unterstützung angewiesen. „Die Menge und Vielfalt der übersetzten Meldungen hängt stark von unseren Ressourcen ab. Um weiterhin eine möglichst hohe Zahl an Nachrichten auf der Website anbieten zu können, freuen wir uns über Spenden.“, sagt Exil-Mitarbeiterin Lara Benteler. Zudem bestehe die Möglichkeit, sich ehrenamtlich als Redakteur*innen und EDV-Betreuer*innen engagieren.

Interessierte können sich per E-Mail an oder telefonisch an Lara Benteler wenden: 0541/380699-16.