Berufseinstieg in Stadt und Landkreis: Unterstützung für Migrant*innen

Keine Kommentare

Projekt QUADIZ vermittelt digitale Kompetenzen und begleitet bei der Arbeitssuche – Teilnahme ist kostenlos, Anmeldungen ab sofort möglich

Osnabrück, 22. September 2021. Digitale Teilhabe am Arbeitsmarkt spielt in Zeiten von Covid-19 eine immer wichtigere Rolle. Für Menschen mit Migrationsgeschichte hat der Osnabrücker Verein Exil deshalb das Projekt „QUADIZ – Qualifizierung für den Arbeitsmarkt und digitale Zusammenarbeit“ ins Leben gerufen. Am 18. Oktober startet der zweite Durchlauf, Anmeldungen sind ab sofort möglich. „Viele Menschen mit Flucht- und Migrationsgeschichte kommen mit sehr guten Qualifikationen nach Deutschland. Bis zum Einstieg in den Beruf müssen sie aber viele Hürden nehmen“, sagt Kursleiterin Nermeen Alkhodari. Neben fehlenden Kenntnissen über Möglichkeiten des Berufseinstiegs und Sprachbarrieren seien Arbeitssuchende auch mit Herausforderungen im Bereich der digitalen Kommunikation konfrontiert – zum Beispiel bei Bewerbungsgesprächen. Im Projekt QUADIZ spielt die digitale Teilhabe deshalb eine besondere Rolle.

Mit Pandemie haben sich Anforderungen an Bewerberinnen und Bewerber verschoben

„Wir bereiten nicht nur auf klassische Bewerbungssituationen vor, sondern thematisieren auch die Teilnahme an Online-Gesprächen“, sagt Nermeen Alkhodari. Mit der Pandemie hätten sich die Anforderungen an Bewerberinnen und Bewerber verschoben. „Vor allem für Personen mit sprachlichen Barrieren kann die digitale Kommunikation zunächst einschüchternd sein. Mit dem Coaching stärken wir die digitalen Kompetenzen der Teilnehmenden und bereiten sie auf mögliche Besonderheiten vor“, ergänzt Projektmitarbeiterin Jara Hofmann. Um die digitale Kommunikation optimal zu trainieren, finden die Unterrichtsmodule abwechselnd online und in Präsenz statt.

„Praktika helfen, Selbstsicherheit für Fähigkeiten und Zukunft in Deutschland zu gewinnen“

Neben der Theorie umfasst das Projekt auch eine dreimonatige Praxisphase, in der die Teilnehmenden Praktika in Unternehmen absolvieren. „Wir freuen uns über interessierte Betriebe aus der Region, die sich eine Zusammenarbeit im Rahmen des Projekts vorstellen können“, sagt Jobcoach Marcela Hake. Die bisherigen Erfahrungen seien sehr positiv. „Unsere Teilnehmenden sind hoch motiviert und meist sehr gut qualifiziert. Die Praktika helfen ihnen, Selbstsicherheit für ihre Fähigkeiten und ihre Zukunft in Deutschland zu gewinnen“, so Hake.

Kurs beginnt Mitte Oktober, Anmeldungen sind ab sofort möglich

Gefördert wird QUADIZ aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds. Anmeldungen für den Projektdurchlauf, der am 18. Oktober startet, sind ab sofort möglich. Die Teilnahme ist kostenlos. Der Kurs findet montags bis freitags vormittags online oder in den Räumen der Bergkirche Osnabrück statt. Voraussetzungen für die Teilnahme sind Deutschkenntnisse auf dem Niveau B1 oder höher. Da es sich um eine anerkannte Maßnahme handelt, können Teilnehmende während der Projektlaufzeit weiter Leistungen von Jobcenter oder MaßArbeit beziehen. Interessierte können sich telefonisch unter 0541 38069925 oder per E-Mail an marcela.hake@exilverein.de anmelden.

Weitere Beiträge

Menü