Wolle und Gack machen Theater

Als interkulturelles Bildungsprojekt verknüpft „Wolle und Gack machen Theater“ Integrationsarbeit und kulturelle Bildung auf besondere Weise. Das Projekt richtet sich an Grundschulen und andere Bildungseinrichtungen und fokussiert die Erarbeitung der Themen Fremd- und Verschieden-Sein, Integration und Toleranz mit Kindern ab fünf Jahren. Herzstück des Projekts ist der Kinderfilm „Wolle und Gack“ nach dem gleichnamigen Theaterstück des Musiktheaters LUPE, in dem ein Schaf und ein Huhn ungewollt Nachbarn werden und lernen müssen, trotz ihrer Unterschiedlichkeit miteinander auszukommen.

Ziel ist, integrations- und fremdenfeindlichen Tendenzen bei Kindern entgegenzuwirken, eine offene und tolerante Grundhaltung gegenüber Menschen mit Migrations- oder Fluchtgeschichte zu fördern und politische und kulturelle Bildung bei den Kleinsten unserer Gesellschaft voranzutreiben. Damit das erfolgreich gelingen kann, fußt das Projekt auf verschiedenen multimedialen, medienpädagogischen Bildungsangeboten, die sich speziell an den Bedürfnissen dieser Altersklasse orientieren.

Im Rahmen des Projekts werden verschiedene Workshop-Module wie Filmgespräche, theaterpädagogische Workshops oder eine Projektwoche mit Erarbeitung eines eigenen Theaterstücks angeboten. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit für interessierte Einrichtungen und Pädagog*innen einen Moderationskoffer mit didaktischen Begleitmaterialien zum Projekt zu erhalten. Weiter Informationen dazu auf der Projektwebsite www.wolle-und-gack.de.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden