Familienzusammenführung


ACHTUNG: Aufgrund der COVID-19-Pandemie fallen unsere offenen Sprechstunden bis auf Weiteres aus – stattdessen bieten wir Telefonsprechstunden an. Beratung vor Ort ist nur mit Termin möglich. Bitte kommen Sie – wenn möglich – allein und ohne Begleitperson. Das Tragen eines Mundschutzes ist Pflicht.


Unsere Beratung zur Familienzusammenführung umfasst eine individuelle und einzelfallbezogene Aufklärung über die Möglichkeiten der Familienzusammenführung im Rahmen des Aufenthaltsgesetzes, der Dublin-III-Verordnung und der humanitären Aufnahme. Klient*innen werden bei der Fristwahrung, die als Voraussetzung für den Anspruch des privilegierten Verfahrens gilt, bei der Terminbuchung bei der deutschen Auslandsvertretung sowie bei dem Ausfüllen von Visumsanträgen unterstützt. Darüber hinaus wird regelmäßig der Kontakt mit den jeweils zuständigen Behörden und Vertretungen sowie diversen (Nichtregierungs-)Organisationen gesucht, um Sachstände zu erfragen, Probleme zu erörtern und Anliegen der Klient*innen zu vertreten.

Zu unseren Sprechzeiten kann jede*r ohne Anmeldung eine kostenlose Beratung in Anspruch nehmen (derzeit aufgrund der Covid-19-Pandemie nur telefonisch). Außerhalb der Sprechzeiten bitten wir um vorherige Terminabsprache per E-Mail oder Telefon.

Telefonische Sprechstunde zum Familiennachzug

  • Mittwoch, 15 – 17 Uhr

Sie erreichen uns unter 0152 08990481 oder 0541 54051431.

Vor-Ort-Beratung bieten wir aktuell in Osnabrück, Melle, Bramsche und Quakenbrück an. Bitte vereinbaren Sie vorab telefonisch einen Termin.

Unterstützt von

logo-niedersachsen
Landkreis Osnabrück