Wann:
27. Februar 2021 um 19:00 – 21:00
2021-02-27T19:00:00+01:00
2021-02-27T21:00:00+01:00
Wo:
Online
Preis:
Kostenlos

Bild: Eine Welt Netz NRW

Eine Online-Filmvorführung mit anschließendem Gespräch mit dem Regisseur des Films Red Haircrow

Karl Mays beliebter Pseudo-Indianer Winnetou hat die tatsächliche indigene Bevölkerung jahrzehntelang falsch dargestellt und damit einer weit verbreiteten Aneignung und Ausbeutung indigener Kulturen den Weg bereitet. Menschen indigener Herkunft sind in Deutschland willkommen, jedoch nur, wenn sie die von „Winnetou“ geprägten Klischees erfüllen. Der Film „Forget Winnetou! Loving in the Wrong Way“ behandelt die Wurzeln von Rassismus, Kolonialismus und kultureller Aneignung in Deutschland von einer selten beachteten Perspektive: die der Native Americans, die von den Deutschen angeblich so geliebt werden.

Red Haircrow ist Schriftsteller, Pädagoge, Filmemacher und Psychologe von Chiricahua-Apache, Cherokee und afroamerikanischer Herkunft. Er hat einen Bachelor in Psychologie und einen Master in Native American Studies von der Montana State University Bozeman.

Anmeldung bei der Volkshochschule Osnabrück, telefonisch unter 0541-323 2243 oder hier online. Die Einwähldaten werden nach Anmeldung bekanntgegeben.